Einführung ins Email Marketing

EmailmarketingLetzte Woche hab ich auf dem Online Marketing Camp der Hamburg Media School einen Vortrag über das Email-Marketing gehalten.

Für diejenigen mit wenig Zeit, hier die Quick Learnings:

  1. Email-Marketing kann sowohl als Neukundenakquisitionskanal als auch als Bestandskundenkanal genutzt werden.
  2. Für die Neukundenkampagnen stehen  ca. 15 Mio. Double-Opt-In Adressen in Deutschland zur Verfügung
  3. Möchte ich eine sog. Standalone-Kampagne durchführen, muss ich einiges über den Email-Verteiler wissen, damit ich meine Performance und damit den Kampagnenpreis bzw. die Customer-Acquisition Costs (CAC) abschätzen kann:

3.1. Wie wurden die Email-Adressen generiert ?

3.2. Wie alt sind sie?

3.3. Wie oft werden Sie angeschrieben?

3.4. Sind es Single- oder Double-Opt-in Adressen?

3.5. Was sind typische Öffnungs- und Klickraten des Verteilers

4. Neukundenmailings zielen (fast) immer auf einen reinen Abverkauf oder eine Leadgenerierung hin, wohingegen Bestandskundenmailings eher den langfristigen Kundendialog adressieren und den Customer-Lifetime-Value durch Cross-Sellings erhöhen.

5. Wenn ich Email-Templates zum Marketing erstelle, sollten sie responsiv sein, also auch für Mobilgeräte optimiert sein. Dies gilt natürlich auch für die Landing-Page.

Die vollständige Präsentation im PDF Format findet ihr HIER.

Menü